Über uns

„Wir“, also meine Familie und ich, leben mit unseren Boxern unterschiedlichsten Alters am Rande des Schwarzwaldes in einem Teilort des kleinen Städtchens Neuenbürg, etwa 15 km südlich von Pforzheim.

 

Ich, die Züchterin der „Goldstadt-Boxer“, bin bereits mit 4 Jahren mit dem „Boxer-Virus“ infiziert worden. Damals haben sich meine Eltern unseren 1. Boxer gekauft. Es war die Hündin „Fanny von Kesselbrunn“, die uns viel Freude machte und topfit 13 Jahre alt wurde. Schon zu dieser Zeit war mir klar, dass ich irgendwann eigene Boxer haben würde.

 

Diesen Wunsch erfüllte ich mir 1994. Zusammen mit meinem damaligen Freund kaufte ich mir eine Boxerhündin aus Ungarn, „Amanda Jokai-Ligeti“ genannt „Jackie“. Eine sehr liebe und treue Gefährtin, die leider wegen schwerer Krankheit nur 4,5 Jahre alt wurde.

 

1995 dann kam meine „Happy von Matrix“ ins Haus. Sie, eine sehr schöne und topgesunde Hündin, sollte auch meinen Traum von der Boxerzucht erfüllen und wurde 1998 zur Stamm-Mutter der „Goldstadt-Boxer“.

Mir ihr habe ich auch meine ersten Schritte im Hundesport gemacht und führte sie erfolgreich bis zur SchH 3.

 

Mein Mann, Tino Baumann, wurde ebenfalls mit dem "Boxervirus" infiziert. Er hat sich 2019 den

Zwingernamen "von der Goldstadtbande" schützen lassen.

 

Mit meiner Familie habe ich mir und meiner Zucht das Ziel gesetzt, nicht nur gesunde und schöne Boxer zu züchten, sondern auch Boxer, die den Anforderungen des täglichen Lebens und auch des Hundesports gerecht werden.

 

Nadine Michels

 


Boxer von der Goldstadt (VDH)

Nadine Michels, 75305 Neuenbürg

 

Mitglied im Boxer-Klub E.V., Sitz München


Tel. 0 70 82 - 79 23 79 oder 0172 - 7 44 49 94

Email: goldstadt-boxer@web.de